Theorie

Wie der Fahrtmesser im Flugzeug funktioniert (Staudruckfahrtmesser)

Der Fahrtenmesser gehört ebenfalls, wie der barometrische Höhenmesser zu den „six basic flight instruments“ eines Flugzeuges. Eins vorweg: Er misst jedoch nicht die Geschwindigkeit über Grund, sondern nur die Geschwindigkeit eines Luftfahrzeuges gegenüber der umgebenden Luft. Der Aufbau des Staudruckfahrtmessers Äußerlich besitzt der einfache Fahrtmesser lediglich einen Zeiger und eine Geschwindigkeitsskala. Beim Motorflug wird die …

Wie der Fahrtmesser im Flugzeug funktioniert (Staudruckfahrtmesser) Mehr lesen

Die Kurse in der Funknavigation: QDM, QDR, QTE und QUJ

Jeder der seine Privatpilotenlizenz macht trifft früher oder später auf das unbeliebte Thema Funknavigation. In Zeiten von GPS-Sender und Smartphones erscheint dieser Bereich der Luftfahrt schon längst überholt und nicht mehr zeitgemäß. Aber was passiert wenn das Smartphone mal ausfällt? Spätestens dann ist es hilfreich einige Grundkenntnisse über die Radionavigation zu wissen. Und wenn dich …

Die Kurse in der Funknavigation: QDM, QDR, QTE und QUJ Mehr lesen

Höhenmessung in der Luftfahrt: QNH, QFE und der Standardluftdruck

Der QNH und der QFE sind, neben den Standardluftdruck zwei weitere Luftdrücke, die als Referenzwert am Höhenmesser eingestellt werden können. Dabei beschreibt der QFE den aktuellen Platzdruck: gibt man den QFE als Referenzwert am Höhenmesser ein, so zeigt uns der Höhenmesser die Höhe über Grund an, auch gennant AGL (above ground level). Der QNH beschreibt …

Höhenmessung in der Luftfahrt: QNH, QFE und der Standardluftdruck Mehr lesen

Die Luftraumstruktur in Deutschland: Golf, Echo, Charlie und Delta (CTR)

Die Lufträume wurden weltweit durch die ICAO (International Civil Aviation Organization), einer Sonderorganisation der UN strukturiert. In den beiden Richtlinien „Annex 2“ und „Annex 11“ wurden die Lufträume A bis G etabliert und veröffentlicht. Pflicht der Staaten ist es, diese Richtlinien in Gesetze umzuwandeln, so wurden in Deutschland die Lufträume: Charlie, Delta, Echo und Golf …

Die Luftraumstruktur in Deutschland: Golf, Echo, Charlie und Delta (CTR) Mehr lesen

Übergangsflugfläche – Berechnung für die Theorieprüfung

Um Kollisionen in der Luft zu vermeiden, hat man sich weltweit darauf geeinigt, den Höhenmesser ab einer bestimmten Höhe auf den Standardluftdruck von 1013 hPa einzustellen – so fliegen alle Flugzeuge nach dem gleichen Bezugspunkt. Diese Höhe nennt sich Übergangshöhe und beginnt bei 5000 ft MSL oder 2000 ft AGL. Nach der Übergangshöhe beginnt die …

Übergangsflugfläche – Berechnung für die Theorieprüfung Mehr lesen

Wie funktioniert eigentlich der Höhenmesser im Flugzeug?

Der Höhenmesser dürfte jeden Piloten ein Begriff sein, so gehört er neben den Fahrtenmesser zu den sechs grundlegenden Fluginstrumenten, den sogenannten „basic flight instruments“. Der Aufbau des barometrischen Höhenmessers Äußerlich besteht der Höhenmesser aus einer Höhenskala und zwei Zeigern: der kleinere Zeiger zeigt die Höhe in 100 Fuß und der Größere in 1000 Fuß Schritten …

Wie funktioniert eigentlich der Höhenmesser im Flugzeug? Mehr lesen

Wieso die ICAO-Standardatmosphäre so wichtig ist (+ Merkblatt)

Die ICAO-Standardatmosphäre ist eine weltweit gültige Normatmosphäre, die von der ICAO definiert wurde. Ihre atmosphärischen Bedingungen gibt es in der Wirklichkeit jedoch gar nicht: sie sind nur rein idealisierte Eigenschaften. Wo wird die Normatmosphäre überhaupt benötigt? Da der barometrische Höhenmesser in der Luftfahrt auf der Messung des Luftdruckes beruht, ist die angezeigt Höhe abhängig seinen …

Wieso die ICAO-Standardatmosphäre so wichtig ist (+ Merkblatt) Mehr lesen

Scroll to Top